Reorganisation: An alles denken und den Hebel zum richtigen Zeitpunkt umlegen

Reorganisationen treten in Unternehmen heute so häufig auf wie nie zuvor – im Rahmen eines Lean-Programms, Carve-outs, Mergers oder einer inhaltlichen Neuausrichtung. Eines haben sie alle gemeinsam: Die Startorganisation muss möglichst reibungslos in die Zielorganisation überführt werden. ConMendo hat eine modulare Toolbox mit fünf ineinandergreifenden Erfolgsdimensionen entwickelt, um in jedem Einzelfall ein ganzheitliches Vorgehen sicherzustellen. Anhand eines Fallbeispiels (Carve-out) wird dies deutlich:

Die modulare ConMendo-Toolbox stellt den reibungslosen Ablauf bei einer Reorganisation sicher

  1. Organizational Setup & Transfer

Hier wird der Grundstein für die Ausgliederung gelegt: Das Zielbild wird auf Basis strategischer Entscheidungen entlang der rechtlichen und organisatorischen Rahmenbedingungen definiert; die bestehende und die aufnehmende Organisation werden prozessual und organisatorisch vorbereitet ((steuer-)rechtliche, organisatorische und strategische Elemente). Ist der Grundstein gelegt, können Optimierungsmodelle zu einer stabilen, kosteneffizienten und für potenzielle strategische Partner attraktive Ausrichtung der Zielgesellschaft führen.

  1. Prozesse & Synergien (Business Model)

Da Ausgliederungen zumeist mit der Anpassung alter oder mit der Erschließung neuer Geschäftsfelder einhergehen, bedarf es regelmäßig des (Re-)Designs des Business Models. Hierzu muss die Zielgesellschaft hinsichtlich interner Abläufe, Produktentwicklung, Businessplanung, Interplay Models etc. neu ausgerichtet werden. Bei regulatorischen Themen müssen darüber hinaus auch erlaubnispflichtige Geschäfte berücksichtigt werden.

  1. Infrastruktur & Day-1-Readyness

Als zeitlich herausfordernd erweist sich regelmäßig die Vorbereitung und Konsolidierung von Prozessen und der IT-Infrastruktur. Je nach Systemkohärenz und Umfang der Daten kann die Einbindung der IT äußerst umfangreich sein. Insbesondere bei Datentransfers in Drittländer müssen Datenschutzniveaus berücksichtigt und damit verbundene Sicherheitsmaßnahmen sichergestellt werden. Um zum richtigen Zeitpunkt „den Hebel umzulegen“, hat sich eine umfangreiche, zeitlich strukturierte Checkliste für alle relevanten Bereiche bewährt.

  1. HR-Support & Personaltransfer

Sind im Vorfeld die Weichen richtig gestellt worden, lassen sich frühzeitig die richtigen Maßnahmen für den Personaltransfer ableiten. Neben Themen wie Betriebsübergang nach §613a BGB, Übergangsangebote oder Vertragsgestaltungen kommt den Verhandlungen mit den Arbeitnehmervertretern eine besondere Bedeutung zu.

  1. Change-/Projektmanagement & Kommunikation

Im Hinblick auf Akzeptanz, positive Wahrnehmung und Vermeidung von Unsicherheiten hat sich eine initiale Change- und Communication-Roadmap bewährt. Die Identifikation und Klassifizierung der Dialoggruppen, die qualitative und quantitative Kommunikationsplanung sowie die Kommunikation nach außen sind Kernthemen jedes Veränderungsprozesses.

ConMendo begleitet organisatorische Veränderungsprozesse von der Planungsphase bis hin zur Umsetzung und Verankerung. So stellen wir eine umfassende Betreuung unserer Klienten auch nach der Transformation sicher und können den Integrationsprozess ganzheitlich von Beginn an absichern. Weitere Informationen erhalten Sie bei Tobias Kühr (Büro Düsseldorf) unter 0151 – 276 55 276 oder tobias.kuehr@conmendo.de.

Menü