Digital Excellence, Digitization, HR, Optimization

Erfolgreich Recruiten im Zeitalter von künstlicher Intelligenz

Recruiting zählt zu den strategisch wichtigsten Handlungsfeldern für Unternehmen. Die Herausforderungen sind vielschichtig und komplex: Vom allgemeinen Fachkräftemangel am Arbeitsmarkt über grenzübergreifendes Hiring und remote Interviews. Doch mit dem neuen, digitalen Zeitalter eröffnen sich gleichzeitig auch Möglichkeiten.

Herausforderungen im Recruiting

Prognosen zufolge sinkt die Zahl der potenziell Erwerbstätigen Personen zwischen 2020 und 2035 um 7,2 Millionen ab (Institut für Arbeitsmarkt und Berufsforschung). Gleichzeitig werden stetig Talente mit neuartigen Qualifikationen benötigt. In einer Studie von Indeed gaben 79 % der befragten Unternehmen an, vom Fachkräftemangel betroffen zu sein.

Obige Knappheit treibt Zeit und Kosten für das Recruiting in die Höhe. Durch die Situation am Arbeitsmarkt steigt die Zeit bis zur Stellenbesetzung, die sogenannte „time to hire“ stetig an. Bei Führungskräften liegt sie für ca. zwei Drittel der Unternehmen bereits bei über drei Monaten. Dies lässt auch die Kosten in die Höhe schnellen: Eine „cost per hire“ von 20,000 €, teilweise sogar 50,000 € für eine Führungskraft ist keine Seltenheit (Xing eRecruiter). Die “cost per mis-hire” sind oftmals um ein Vielfaches höher. Für die Recruiting Funktion bedeutet dies hohe Anforderungen an Effizienz bei gleichzeitiger, geringer Fehlerquote.

Daneben verändert sich auch der eigentliche Recruiting Prozess. Erste Interviews finden mittlerweile fast ausschließlich remote statt. Oft müssen RecruiterInnen wichtige Entscheidungen über KandidatInnen ohne direkten, persönlichen Kontakt treffen. Gleichzeitig gilt es, einen für KandidatInnen positiv erlebbaren Prozess zu gestalten – vom Erstkontakt über Interviews bis zur Vertragsunterschrift muss die “Experience” stimmen.

Neue Möglichkeiten durch künstliche Intelligenz

Obige Herausforderungen schaffen jedoch auch neues Potential für smarte Software-Lösungen. Besonders die Nutzung von künstlicher Intelligenz (KI) birgt Möglichkeiten, auch in dieser schwierigen Situation offene Stellen besetzen zu können.

KI-gestützte Anwendungen können hocheffizient verschiedene Bewerberpools ansteuern, um möglichst schnell die passenden KandidatInnen zu erreichen. Auch bei der Selektion kann KI unterstützen, beispielsweiße durch automatisierte Auswertung von Mimik und Gestik, um Rückschlüsse auf die Persönlichkeit der KandidatInnen zu ziehen und diese auf die Stellenanforderungen zu matchen.

Das ConMendo Recruiting Innovation Grid

Um Organisationen in der Entwicklung ihrer HR-Funktion ganzheitlich unterstützen zu können, entwickeln wir bei ConMendo Innovation Grids für spezifische Business Probleme. Darin erfassen und ranken wir spezifische Software Tools basierend auf Innovationsgrad und Marktreife.

Unser Recruiting Innovation Grid kategorisiert und bewertet relevante Anbieter auf dem DACH Markt, um fortgeschrittene Software-Lösungen zu identifizieren und unsere Klienten ganzheitlich beraten zu können.

Abb. 1: Das ConMendo Recruiting Innovation Grid.Abb. 1: Das ConMendo Recruiting Innovation Grid.

Die von uns identifizierten Tier 1 Tools zeichnen sich dabei durch innovative Lösungen und intelligente Nutzung von künstlicher Intelligenz aus:

  • HeyJobs unterstützt durch KI-gestützte, optimierte Allokation von Recruiting Budget. Verfügbares Budget für das Posting von Stellenausschreibungen wird täglich neu allokiert, um einen optimalen „return on investment“ zu erzielen.
  • Retorio wertet analysiert bereits während des remote interview die Persönlichkeit der KandidatInnen basierend auf dem wissenschaftlich belegten Big-5 Modell. Dies ermöglicht Recruiting basierend auf dem höchsten Fit zwischen KandidatInnen und offener Stelle.
  • Talentwunder findet die optimalen KandidatInnen für offene Stellen und unterstützt für ein effektives und erfolgreiches „active sourcing“.

Bei Fragen zum Thema Recruiting Solutions sprechen Sie uns gerne an:

ConMendo GmbH
Büro Düsseldorf
Dr. Philip Hucke
Handy +49 151 276 55 295
E-Mail philip.hucke@conmendo.de
www.conmendo.de

 


Quellen:
https://doku.iab.de/kurzber/2021/kb2021-25.pdf
https://onlyfy.com/de/blog/time-to-hire-kennzahl-recruiting/

https://content-us-2.content-cms.com/3088c012-bda9-40d5-9074-d685a77ee39e/dxdam/a2/a29f0edb-6211-4f14-b00c-4cea0068e2b7/XING_E-Recruiting_WP-Time-to-Hire.pdf
https://www.kofa.de/media/Publikationen/Studien/1_2019_Engpasstalente.pdf

Beitrag teilen: