Finance, HR, Transformation

Transaktionen erfolgreich managen

Rund fünfzigtausend Transaktionen weltweit im Jahr 2019 zeigen, welchen Stellenwert Unternehmenstransaktionen für die Transformationsbestrebungen von Unternehmen besitzen. Transaktionen haben das Potenzial, geplante Kosteneinsparungen zu realisieren und zusätzliches Umsatzwachstum zu erzeugen; sie können als Vehikel genutzt werden, um sich von Altlasten zu trennen und Kapital für neue Investitionen zu generieren. Allerdings können sie auch Werte vernichten, sofern sie nicht richtig geplant und durchgeführt werden. 

Eine vollständige und mit den Unternehmenszielen konsistente Transaktionsstrategie ist ausschlaggebend für den weiteren Verlauf der Transaktionen. Dass alle involvierten Parteien bereits in der anfänglichen, strategischen Evaluation und der anschließenden Due Diligence mitwirken, ist mindestens so wichtig, wie auch nach der Vertragsunterzeichnung weiterhin involviert zu sein. Nur so können vorgegebene qualitative und quantitative Transaktionsziele erreicht werden.

Übersicht über den Transaktionsprozess
Der typische Transaktionsprozess durchläuft drei Phasen: Strategische Evaluation, Due Diligence und Post-Merger-Integration. Für eine erfolgreiche Transaktion müssen in allen Phasen sämtliche notwendige Erfolgsfaktoren ausreichend berücksichtigt werden.

Abb.1: Phasen und Erfolgsfaktoren im Transaktionsprozess

Das ConMendo-Vorgehensmodell
Für die Umsetzung bringen wir neben unserer langjährigen Erfahrung im M&A-Umfeld, ein erprobtes mehrstufiges Vorgehensmodell und das passende Werkzeug mit:


Abb.2: ConMendo-Stufenmodell zur Begleitung von Transaktionsprozessen


Sprechen Sie uns gerne an und profitieren Sie von unserer langjährigen Erfahrung. Güney Aktas (gueney.aktas@conmendo.de) steht gerne für ein Gespräch zur Verfügung.

ConMendo GmbH
Breite Straße 22
40213 Düsseldorf
Fon +49 211 – 504 74 71 20
Fax +49 211 – 504 74 71 40
E-Mail: info@conmendo.de
http://www.conmendo.de

Beitrag teilen: