Reifegrad-Bestimmung: Die HR-Abteilung als strategischer Partner für den Unternehmenserfolg

Die strategische Personalarbeit ist ein entscheidender Erfolgsfaktor für Unternehmen jeder Größe. Sie bildet die sich kontinuierlich ändernden Anforderungen an das Management und alle Mitarbeiter der Organisation ab, identifiziert Trends und leitet Optimierungsbedarfe ab. Entwicklungen müssen erkannt und antizipiert werden: digitale und kundenzentrische Prozesse, flache Führungshierarchien und Partizipation, digitale Arbeitsmodelle, Diversität und Genderbalance in Managementpositionen. Die HR-Abteilung soll die Rolle eines strategischen Partners einnehmen und Veränderungen aktiv mitgestalten – der Handlungsbedarf ist erkannt. Nun gilt es, die Leistungsfähigkeit und damit die Wertbeiträge von HR zu optimieren und erfolgssteigernd einzubringen.

HR-Reifegrad-Bestimmung: Das ConMendo HR Maturity Assessment

Mit Hilfe des ConMendo HR Maturity Assessments können Unternehmen den richtigen Impuls für eine zukunftsorientierte Personalarbeit setzen: Der Reifegrad der HR-Abteilung wird nicht nur sichtbar, er kann auch zielgerichtet ausgebaut werden.

Mit dem HR Maturity Assessment werden vier übergreifende HR-Dimensionen und fünf HR-Kernprodukte bewertet (s. Abb. 1), die nach insgesamt 63 Kriterien weiter aufgeschlüsselt werden können (inhaltliche und begriffliche Anpassung sind individuell möglich):

  • Die vier HR-Dimensionen umfassen die grundlegenden Rahmenbedingungen, die die Dienstleistungen einer HR-Abteilung maßgeblich beeinflussen und prägen: Angleichung der HR-Strategie an die Geschäftsstrategie (HR Strategy Business Alignment), HR-Kundensegmentierung (HR Customer Segmentation), HR-Rollen (HR Roles) sowie technische und mitarbeiterbezogene Unterstützer (HR Enabler).
  • Die fünf HR-Kernprodukte erfassen die Dienstleistungen, mit denen die meisten HR-Abteilungen ihren Wertbeitrag generieren: Talentmanagement (Talent Acquisition & Management), Entwicklung (Learning & Development), Planung (Planning & Controlling), Vergütung und Leistungsmanagement (Compensation & Performance Management), Organisationsentwicklung (Organizational Development) und Führung (Leadership & Change).

Zur Erhebung der Kriterien werden onlinegestützte Analysen (diagnostische Fragebögen und persönliche strukturierte Interviews) durchgeführt. Um unterschiedliche Perspektiven abzubilden, werden verschiedene Stakeholder-Gruppen befragt: Mitglieder der Geschäftsführung, HR-Führungsteam, HR-Mitarbeiter sowie Führungskräfte und Mitarbeiter der Organisation.

Nach der gezielten Datensammlung, der Definition von Zielzuständen sowie einem Benchmarking des branchenspezifischen Wettbewerbs evaluieren wir gemeinsam mit dem Klienten den aktuellen Reifegrad seiner HR-Abteilung. Ziel des Maturity Assessments ist es, unternehmensspezifisch und zukunftsbezogen Handlungsoptionen aufzuzeigen. So wird nicht nur der Wertbeitrag der HR-Abteilungen evident, auch deren Wettbewerbsfähigkeit wird nachhaltig gestärkt.

Abb.1. Übersicht der übergreifenden HR-Dimensionen und HR-Kernprodukte

Visualisierung und Workshop identifizieren Maßnahmen und Projekte
Die Ergebnisse der Analysen werden eingängig grafisch dargestellt: Neben einer aggregierten Gesamtdarstellung können die Ergebnisse detailliert aufgeschlüsselt und visualisiert werden. So werden beispielsweise Ist- und Soll-Situationen verglichen, oder es können Vergleiche sowohl zwischen den befragten Abteilungen als auch Stakeholder-Gruppen erstellt werden. Abschließend können spezifische Maßnahmen abgeleitet werden.

Die identifizierten Handlungsoptionen werden mittels eines erprobten Workshop-Konzepts mit dem Top-Management sowie relevanten Stakeholdern in konkrete Projekte und Verantwortlichkeiten überführt. In einem weiteren Schritt werden auf Basis der Ergebnisse Maßnahmen gesammelt, geordnet und priorisiert (Action Assessment). Diese werden anschließend in konkrete Szenarios und damit verbundene Kennzahlen (Key Performance Indicators / KPI) überführt und abteilungsspezifisch evaluiert (Scenario Assessment).

In der Regel dauert der Prozess bis zum Scenario Assessment rund dreieinhalb Monate. Damit die Transformation der HR-Abteilung nachhaltig gelingt, werden die notwendigen Maßnahmen mit einem Projektplan flankiert. Zusätzlich wird der Prozess der Maßnahmenumsetzung kontinuierlich mit sogenannten ‚Pulse Checks‘ begleitet, um den Erfolg zu messen und gegebenenfalls Anpassungen vornehmen zu können.

Weitere Informationen

In weiteren Artikeln werden wir Ihnen noch mehr Möglichkeiten unseres HR Maturity Assessments aufzeigen, darunter Klientenprojekte zur Bestimmung des Reifegrads einzelner Kernprodukte der HR-Abteilung (z. B. Talent Management, Recruiting) oder zur Anwendung des Maturity Assessments bei weiteren organisationalen Funktionen (z. B. Finance, OSH).

Gerne unterstützen wir auch Sie dabei, den Wertbeitrag Ihrer HR-Abteilung weiter auszubauen. Sprechen Sie uns gerne an und profitieren Sie von unserer langjährigen Erfahrung: Ingo Schädler (Büro Düsseldorf) unter +49 151 276 55 290 oder ingo.schaedler@conmendo.de und Sandra Sester unter +49 151 509 00 148 oder sandra.sester@conmendo.de.

ConMendo GmbH
Königsallee 14
40213 Düsseldorf
Fon +49 211 – 138 66 305
Fax +49 211 – 138 66 77
E-Mail: info@conmendo.de
www.conmendo.de

Menü